Schriftgröße ändern:
normale Schrift einschalten große Schrift einschalten sehr große Schrift einschalten
     +++   18.03.2021 Känguru-Wettbewerb  +++     
     +++   18.03.2021 Elterninformationsabend LeG Uelzen  +++     
     +++   23.03.2021 Elterninformationsabend LeG Uelzen  +++     

Vielfältiges Lernen unter einem Dach

Haupteingang

Stand: 05.03.2021

Aktuelle Regelungen aufgrund von Corona

 

Zunächst ein Hinweis: Nicht alle Meldungen aus den Medien sind für die Grundschule Himbergen pauschal bzw. undifferenziert gültig. Maßgeblich für unseren Schulbetrieb in Niedersachsen sind immer die Vorgaben des Niedersächsischen Kultusministeriums.


Die Präsenzpflicht ist ab dem 8. März 2021 nicht mehr ausgesetzt. Alle Kinder müssen also ab Montag zur Schule kommen, allerdings besteht weiter das Wechselmodell mit geteilten Lerngruppen („Szenario B“). Lesen Sie dazu auch den Brief des Kultusministers an die Eltern vom 05.03.2021. Weitere Informationen finden Sie auf den Internetseiten des Niedersächsischen Kultusministeriums.

 

Im Wechselmodell kommen an geraden Kalendertagen die Kinder aus einem geraden Jahrgang und an ungeraden Kalendertagen die Kinder aus einem ungeraden Jahrgang zur Schule. Die Kinder sind an den Tagen, an denen sie zuhause sind, nicht von der Schulpflicht befreit. Sie müssen dann täglich 2 Stunden zuhause lernen. Unsere Schülerinnen und Schüler sind in der Nutzung von Arbeitsplänen und im selbstständigen Arbeiten geübt. Zudem gibt es Aufgaben auf unserer Homepage sowie über unseren Schulserver IServ. Bitte stellen Sie sicher, dass die Kinder oder Sie als Erziehungsberechtigte mindestens einmal pro Tag die Nachrichten in IServ überprüfen (E-Mails, Messenger, Aufgaben). Sollten Sie trotzdem noch eine Frage haben, erreichen Sie uns wochentags von 8 – 12 Uhr telefonisch.

 

Weitere Informationen zum Distanzunterricht und zum Wechselmodell finden Sie unten im blauen Kasten. Von Montag bis Freitag richten wir in der Zeit von 8 – 13 Uhr nun bis zum 12. März 2021 eine Notbetreuung ein.

 

Stand: 13.01.2021

Distanzunterricht und Wechselmodell

 

Distanzunterricht (Szenario C) bedeutet, dass die Schülerinnen und Schüler im Homeschooling sind und täglich 2 Stunden zuhause lernen. Für Kinder, die nicht zuhause betreut werden können, wird von 8 - 13 Uhr eine Notbetreuung in der Schule eingerichtet. Nach aktueller Vorgabe des Niedersächsischen Kultusministeriums können alle Schülerinnen und Schüler für die Notbetreuung angemeldet werden, bei denen mindestens eine Erziehungsberechtigte oder ein Erziehungsberechtigter in betriebsnotwendiger Stellung in einem Berufszweig von allgemeinem öffentlichem Interesse tätig ist. Zulässig ist demnach auch die Betreuung in besonderen Härtefällen wie etwa für Kinder, deren Betreuung aufgrund einer Entscheidung des Jugendamtes zur Sicherung des Kindeswohls erforderlich ist, sowie bei drohender Kündigung oder erheblichem Verdienstausfall für mindestens eine Erziehungsberechtigte oder einen Erziehungsberechtigten.

 

Wechselmodell (Szenario B) bedeutet für die Grundschule Himbergen, dass an den ungeraden Kalendertagen die Erst- und Drittklässler und an den geraden Kalendertagen die Zweit- und Viertklässler kommen. Die Gruppen der Eingangsstufe haben jeweils 4 Stunden Unterricht und eine Stunde Betreuung, wenn sie für die Betreuung angemeldet sind. Die Gruppen der Pädagogischen Einheit 3/4 haben jeweils 5 Stunden Unterricht. An den Tagen, an denen die Kinder nicht vor Ort in der Schule sind, müssen sie dann im Homeschooling täglich 2 Stunden zuhause lernen. In der Schule ist beim Szenario B das Kohortenprinzip aufgehoben, d.h. es muss zu jeder anderen Person überall ein Abstand von mindestens 1,5 Metern eingehalten werden.

Von 8 - 13 Uhr findet eine Notbetreuung in der Schule statt  (Vorraussetzungen s. Szenario C). Innheralb dieser Notbetreuung werden dann auch 2 Stunden lang die Homeschooling-Aufgaben bearbeitet, sodass die Eltern an diesem Tag dann nichts mehr mit den Kindern zuhause machen müssen. Kinder in der Notbetreuung lernen nicht mit den Kindern zusammen, die sonst noch an diesem Tag in der Schule sind. Denn Notbetreuungsgruppen sind Extra-Gruppen, in denen sich ausschließlich Kinder befinden, die an diesem Tag nicht zuhause betreut werden können.

 

Sonstige aktuelle Vorgaben

 

Ansonsten gilt nun der überarbeitete Rahmen-Hygieneplan Corona Schule (Version 4.2) vom 08.01.2021. Sie finden ihn auch auf den Seiten des Kultusministeriums. Demnach müssen nun alle Schülerinnen und Schüler auch im Unterrichtsraum eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen - eine Außnahme für Grundschüler gibt es nicht mehr.

 

Lüften und warme Kleidung

Jeder Unterrichtsraum muss nach jeweils 20 Minuten für 3 - 10 Minuten gelüftet werden. Die Lüftung erfolgt dabei als eine Stoßlüftung bzw. Querlüftung durch möglichst vollständig geöffnete Fenster. Dies bedeutet in der kalten Jahreszeit, dass es zumindest während der Lüftungsphase sehr kühl im Raum werden kann. Sie sollten die Kinder daher mit warmer Kleidung zur Schule schicken. Bitte denken Sie also an Pullover und Winterjacken!

 

Kranke Kinder und Allergien

Bitte schicken Sie ihr Kind nicht krank zur Schule. Wir sind verpflichtet, alle Schülerinnen und Schüler mit deutlichen Erkältungssymptomen wieder nach Hause zu schicken (zur Einordnung s. Schaubild). Wir weisen darauf hin, dass diese Kinder sowie Geschwisterkinder umgehend von einem Arzt untersucht werden sollten. Wenn ihr Kind unter Allergien leidet, die Symptome ähnlich einer Erkältung aufweisen, geben sie dem Kind bitte ein dementsprechendes aktuelles ärztliches Attest mit.

 

Mund-Nasen-Bedeckung

Spätestens beim Betreten der Schule müssen die Schülerinnen und Schüler eine Mund-Nasen-Bedeckung tragen. Diese darf erst am Platz im Klassenraum bei einem Mindestabstand zu einer anderen Person von 1,5 Metern wieder abgenommen werden. Während des Unterrichts muss die Mund-Nasen-Bedeckung dann immer beim Verlassen des Sitzplatzes angelegt werden.

 

Hände waschen

Alle Schülerinnen und Schüler müssen sich morgens beim Betreten des Klassenraumes die Hände waschen. Nach jedem Gang durch den Flur, z. B. zur Toilette, muss sich das betreffende Kind die Hände waschen. Vor dem Frühstück müssen sich alle Kinder die Hände waschen. Wer in die Hand hustet oder niest muss sich umgehend die Hände waschen. Bei Schulschluss müssen sich alle Schülerinnen und Schüler vor dem Verlassen des Klassenraumes die Hände waschen.

 

Eingangsstufe
Pädagogische Einheit 3/4
individuelle Bewertung
kooperatives Lernen
naturnah
Inklusion
Inklusion